Herzlich willkommen, Thomas!
Vorstellung des neuen Bildungsreferenten

Erschienen am 10. Februar 2020 in Allgemein

 

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,

mein Name ist Thomas Pinker. Ich bin seit dem 01.01.2020 als Bildungsreferent im DPSG-Büro angestellt. Bis Ende Februar war ich noch gemeinsam mit Anna im Büro, konnte so eine sehr gute und lange Einarbeitungszeit in Anspruch nehmen und bin jetzt als neuer Referent für euch zuständig.

Ursprünglich komme ich aus Lenzingerberg bei Hutthurm. Dort habe ich über die Ministranten den Weg zur Verbandsarbeit gefunden, indem ich mich beim BDKJ Hauzenberg auf Dekanatsebene engagiert habe. Auch wenn ich selbst nie Pfadfinder war, habe ich in dieser Zeit bereits viele Kontakte und sehr schöne gemeinsame Aktionen mit Pfadfindern aus dem Dekanat erleben dürfen.

In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und halte mich, wenn es möglich ist, am liebsten in den Bergen auf – im Sommer beim Wandern und im Winter beim Skifahren.

Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Bolivien hat mich mein Studium (Soziale Arbeit) nach München verschlagen. Im Anschluss durfte ich als Jugendreferent im südlichen Landkreis München zwei Jahre praktische Erfahrung als Hauptamtlicher in der kirchlichen Jugendarbeit sammeln.
Da ich ein sehr heimatverbundener Mensch bin, hat sich für mich im Laufe des Jahres 2019 abgezeichnet, dass es an der Zeit ist, wieder nach Hause zu kommen.

Die Möglichkeit, mich auf die Stelle des geschäftsführenden Bildungsreferenten bei der DPSG zu bewerben, hat somit genau zu meinem Vorhaben gepasst und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich diese Stelle auch antreten durfte.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit euch. Ich bin nach den ersten beiden Monaten schon jetzt begeistert von der Motivation, der Professionalität und dem Zusammenhalt, den ich bei den ersten Treffen erleben durfte und freue mich, euch unterstützen und zur Seite stehen zu können.

Ich hoffe, ich kann möglichst viele von euch auch persönlich kennen lernen und freue mich immer über Besuch im Büro – sehr gerne auch spontan auf einen Kaffee.

Auf eine schöne Zeit und gut Pfad,
Thomas